27.12.2014 Grenzgang


Zum Grenzgang Ende 2014 in Frohnhausen gesellte sich neben den
langjährigen Ausrichtern TTF und SSV Frohnhausen erstmalig auch die Freiwillige
Feuerwehr Frohnhausen als gemeinsamer Veranstalter hinzu.
Und so fanden sich am 27.12. in der Ortsmitte bei der ' Schule am Brunnen ' bei
entsprechend winterlichem Wetter etwa 75 Wanderer zusammen, um die
ca. 7 Km lange Strecke im verschneiten Wald zwischen Frohnhausen und
Wissenbach zu bewältigen.
In der Hütte der Lederhosenfreunde Eschenburg am alten Wissenbacher Sportplatz
wurde sich bestens gekümmert und so konnten sich die Marschierer bei
Glühwein und Würstchen wieder stärken um den Rückweg ins Sportheim des
SSV anzutreten.
Hier sorgte DJ Matthias Birr bei der anschließenden Apres-Ski-Party direkt
für die richtige Stimmung und Laune und so wurde das Ende des Abends recht
lange hinausgezögert... !
Auch die Skatspieler kamen auf ihre Kosten und konnten wie gewohnt ein
paar Runden in ruhiger Umgebung spielen.
Um die Organisation des gesamten Grenzganges hatte sich der Frohnhäuser
Stammtisch der ' Seven Monkeys ' gekümmert.

Bleibt zu wünschen, dass sich auch im Jahr 2015 die Wanderer wieder einfinden und
vielleicht der ein oder andere Ortsverein sich noch beteiligen wird.

19.12.2014 Ehrung Martin Gerhardt


Für seine 12-jährige Amtszeit als 1. Vorsitzender der TTF wurde Martin Gerhardt im Rahmen der Weihnachtsfeier die Ehrennadel in Bronze des Hessischen Tischtennisverbands verliehen.

19.12.2014 Weihnachtsfeier

16.12.2014 Hessenmeisterschaften der Jugend


Eine wieder einmal sehr starke Leistung zeigte Carina Schneider bei den Hessischen Meisterschaften der Jugend in Ober-Erlenbach. Im Einzel wurde sie erst im Finale von Lea Grohmann (1. TTV Richtsberg) gestoppt. Im Doppel konnte sie mit ihrer Partnerin Teresa Söhnholz (TTC Staffel) durch einen spannenden 3:2 Sieg im Finale den Titel erringen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, CARINA!

27.10.2014 TTF-Fahrt nach Leipzig


Die für das nächste Jahr geplante Mehrtagesfahrt nach Leipzig musste ein wenig verändert werden. Wir fahren jetzt vom 04.06. (Fronleichnam) bis 07.06.2015 in die sächsische Musik-, Buch- und Messe-Metropole. Die Anmeldungen bitte weiterhin bei Conny Busch-Knabe oder Uschi Waldschmidt abgeben.


24.09.2014

Herwig Lindner


Die Tischtennisfreunde trauern um ihren langjährigen Vorsitzenden und
Ehrenvorsitzenden Herwig Lindner, der nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstorben ist.

Herwig, wir werden dich sehr vermissen!

In einem Steckbrief von Herwig geschrieben gibt er seine sportlichen Erfolge an. Diese gehen in den 50er Jahren über diverse Kreismeistertitel in verschiedenen Klassen bis zu dem Einzel Bezirksmeister Sieg in Koblenz im Jahre 1961.
Diesen Erfolg konnte Herwig im Jahr 1974 wiederholen und hing darauf seinen Schläger an den Nagel. Der größte sportliche Erfolg aus unserer Sicht gelang ihm 1976 als nichtaktiver Spieler für die Lehrermannschaft der Goldbachschule bei den Dorfmeisterschaften an. Diese Lehrermannschaft gewann später das Turnier und Herwig blieb ungeschlagen. Unser damaliger erster Vorsitzender Wilhelm Kunz überzeugte Herwig wieder aktiv an die Platte zu gehen.
Herwig sagte einmal: „Es ist wie ein Rückfall eines Süchtigen, nach langer Abstinenz wieder mit dem Tischtennis anzufangen.“ Dieser damalige Rückfall war der Glücksgriff für unseren Verein.
Herwig wurde 1981 2. Vorsitzender und trat 1985 die Nachfolge unserem damaligen 1. Vorsitzenden Uli Theiß an. Er führte den Verein immer überlegt und souverän. Herwig schaffte sowohl finanziell, als auch sportlich den Grundstein für weitere Erfolge. Seine ruhige und freundliche Art im Umgang mit den Vereinsmitgliedern kam bei jedem gut an. Das größte Geschenk von Herwig und seiner Frau Lydia waren die TTF Wochenfahrten. Hervorzuheben die beiden Flugreisen 1999 nach Sri Lanka und 2003 nach Thailand. Nach 17 Jahren erfolgreich an der Spitze unseres Vereins, trat er im Jahr 2002 als erster Vorsitzender zurück. Selbst im Ruhestand war Herwig noch immer stark am Vereinsleben interessiert.
Er organisierte die regelmäßigen Skatabende mit den TTF „Ältesten“. Traditionell fand die erste Vorstandssitzung des neu gewählten Vorstandes immer in Wissenbach bei Herwig und Lydia statt.
Im Juli dieses Jahres nahm er trotz schwerer Krankheit an unserem jährlichen Grillfest teil.

Der Vorstand und alle Mitglieder der TTF Oranien Frohnhausen trauern nicht nur um Ihren Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglied, sondern um einen phantastischen Menschen. Herwig wird für immer unser Freund und ein Teil unseres Vereins sein, denn er hat Spuren in all unseren Herzen hinterlassen.




21.09.2014 Kreismeisterschaften Jugend + Schüler

Michael Rother und Josia Hain


Erfolgreiche TTF-Jugend bei den Kreismeisterschaften am 20.+21.09. in Herborn.
Bei der Jugend gewann Michel Rother ungefährdet den Einzel- und zusammen mit Josia Hain auch den Doppeltitel. Bei den B-Schülern musste sich Paul Jeremy Grove nur dem Topfavorit Gerrit Thielmann im Endspiel geschlagen geben und belegte den 2. Platz. Weitere gute Platzierungen erspielten Mathis Schröder mit Platz 5 bei den A-Schülern und sein Bruder Matteo Schröder ebenfalls mit dem 5. Platz bei den C-Schülern.

08.09.2014 Dorfmeisterschaften Schießen

Josia mit dem "Pokal" für den 2. Platz


Bei den diesjährigen Dorfmeisterschaften im Schießen traten die TTF mit zwei Herren- und einer Damenmannschaft an. Am besten ins schwarze trafen die Schützen unserer 2. Herrenmannschaft.
Markus Waldschmidt, Stefan Waldschmidt, Noah Waldschmidt und Josia Hain erzielten 136 Ringe und belegten mit diesem Ergebnis den 2. Platz in der Teamwertung.

30.08.2014 Vereinsmeisterschaften


Bei den am Wochenende ausgetragenen Vereinsmeisterschaften siegte erstmals Guido Schlemper. Er setzte sich im Finale gegen den Überraschungsfinalist Frank Benner mit 3:1 durch.
Den dritten Platz belegten Jan-Martin Schröder und Nils Habicht. Auch die Doppelkonkurrenz stand ganz im Zeichen der beiden Einzelfinalisten. So bezwangen Guido Schlemper/Frank Benner
im Finale Matthias Scholl/Josia Hain in einem spannenden Spiel mit 3:2 (im fünten Satz mit 16:14).


23.06.2014 Bezirksendrangliste Damen


Am Wochenende fanden in Wallau die Bezirksranglisten der Damen und Herren statt.
Carina Schneider stellte hier wieder einmal ihre Klasse eindrucksvoll unter Beweis.
Sie gewann ungeschlagen die Konkurrenz mit 10:0 Spielen und 30:6 Sätzen.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH CARINA!

06.06.2014 Jahreshauptversammlung


DANKE MARTIN,

für dein großes Engagement, mit dem du unseren Verein
über 12 Jahre geführt hast.
Mach es dir nicht zu bequem, wir werden dich aus deiner
Wohlfühlzone immer wieder herausholen.


Unserem neuen "Präsidenten" Thimo wünschen wir
ein "feines Händchen" für seine zukünftigen Entscheidungen,
viel Geschick und Freude an der Spitze der
Tischtennisfreunde Oranien Frohnhausen.




Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Thimo Hees
2. Vorsitzender: Uli Waldschmidt
Kassierer: Uwe Pfeifer
Jugendwart: Nils Habicht
Schriftführer: Markus Waldschmidt
Pressewart: Lars Eric Schlaf
Gerätewart: Sascha Scheld
Beisitzer: Dennis Schlaf
Beisitzer: Guido Schlemper
Beisitzer: Emanuel Hübler

Jugendausschuss:
Verena Hartmann
Michel Meier
Manuel Schneider

01.06.2014 Unsere Neuzugänge:

Fikret Secer
Fikret Secer
Sascha Emde
Sascha Emde
Frank Benner
Frank Benner

12.04.2014 TTF zweifache BOL-Meister




In dieser Saison waren die TTF in der
Bezirksoberliga nicht zu stoppen.
Sowohl die 2. Damenmannschaft
als auch die 1. Herrenmannschaft
sicherten sich den Meistertitel.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

26.04.2014 Ferienpassaktion


Ferienpassaktion Evangelisches Familienzentrum
Am 26.04.2014 beteiligten sich die TTF Frohnhausen an der Ferienpassaktion des Evangelischen Familienzentrums. Unter der Leitung von Nils Habicht und Thimo Hees lernten zehn Kinder den Umgang mit dem „schnellen weißen Bällchen“.
Im großen Teil der Halle machten zeitgleich 18 angehende Kinder- und Jugendtrainer unter der Leitung von Verena Hartmann Ihren Kindertrainerschein. Diese Gruppe wurde immer wieder in die zweistündige Aktion mit eingebunden. Zum Aufwärmen und zu Ende der Ferienpassaktion wurden Spiele zur Förderung der koordinativen Fähigkeiten durchgeführt.
Nach dem Aufwärmen ging es an die Tische. Das Erlernen der korrekten Schlägerhaltung und die verschiedenen Schlagtechniken standen im Vordergrund. Mit einem Turnier zum Abschluss endete die Aktion gegen 15:30 Uhr.


03.04.2014 Erster Neuzugang


Sec is back!
Ein "alter" Bekannter schlägt ab der nächsten Saison
wieder für die TTF auf.
Willkommen zurück Fikret!

23.03.2014 Erfolg im Bezirkspokal


Nicht nur in der Meisterschaft auch im Pokal ist unsere 1. Herrenmannschaft erfolgreich.
Bei der Bezirkspokalendrunde in Elz wurde durch Siege gegen den TTC Oberbrechen und den
TTC Hausen das Finale erreicht. Hier mussten sich Uwe Roßmann, Stephan Schneider und
Manuel Schneider knapp mit 3:4 dem TuS Kriftel III geschlagen geben.
Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Pokalsieg!


23.03.2014 Kindertrainerausbildung in Frohnhausen


Am 26. und 27. April findet in Frohnhausen eine Kinder- und Jugendtrainerausbildung statt.
Dozentin ist unsere B-Lizenz-Trainerin Verena Hartmann.
Inhalte sind:
- Koordinatives und spaßbetontes Üben/Spielen und Trainieren für Kinder und Jugendliche ohne Tischtennis-Erfahrung
- Aufbau eines Schulsportangebots oder einer eigenen Trainingsgruppe im Verein
- Altersgemäße Spiel- und Wettkampfformen für Kinder und Jugendliche
- Kinder- und Jugendtraining kinderleicht (für den Trainer)
- Das große „B“ und das große „K“ im Training
Teilnehmer:
Die Ausbildung richtet sich an 16- bis 26-jährige, die sich vorstellen können, ein Tischtennis-Angebot an einer Schule oder in einem Verein zu leiten oder es bereits durchführen. Es steht eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen zur Verfügung. Weitere Informationen auf der Homepage des DTTB

oder hier:

18.03.2014 Information zum Plastikball


Ab dem 01. Juli 2014 sind laut internationalem Reglement Zelluloidball und Plastikball als offizielles Spielmaterial zugelassen.

Mitteilung des DTTB zum neuen Plastikball

Ab dem 01. Juli 2014 sind laut internationalem Reglement Zelluloidball und Plastikball als offizielles Spielmaterial zugelassen. Der Weltverband ITTF hat für den Spielbetrieb auf seiner Ebene (z.B. Weltmeisterschaften, World Cups, World Tour-Turniere, Junior Circuit) erklärt, dass der Plastikball dort ab dem 01.07.2014 verbindlich eingesetzt wird. Der DTTB hatte daraufhin am 13.12.2013 Folgendes beschlossen und darüber entsprechend auf dem Bundestag im Dezember 2013 informiert: Mit Blick auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Top-Spieler/innen wird der DTTB den neuen Plastikball bei Individualwettbewerben auf Bundesebene sowohl im Nachwuchs- als auch im Erwachsenenbereich ebenfalls ab dem 01. Juli 2014 verwenden. Darüber hinaus empfiehlt das DTTB-Präsidium den Vereinen der fünf höchsten Spielklassen (1. Bundesliga bis einschließlich Oberliga) mit Beginn der kommenden Spielzeit 2014/2015 ebenfalls vom Zelluloid- auf den Plastikball umzustellen. Nachdem die internationalen Regeln sowohl den Zelluloid- als auch den Plastikball zulassen, überlässt es der DTTB den Mitgliedsverbänden, ob sie für ihre Spielklassen ebenfalls eine solche Empfehlung aussprechen. Gleiches gilt für den Individualspielbetrieb auf Verbandsebene: Hier können die Verbände selbst entscheiden, welche Bälle zum Einsatz kommen.

Frankfurt, März 2014
DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND


Mitteilung des HTTV zum neuen Plastikball

Der Leistungssportausschuss hat sich im Rahmen der hessischen Meisterschaft mit dem Thema Einführung des Plastikballs beschäftigt. Ab dem 01.07.2014 wird international mit dem Plastikball gespielt, der DTTB wird alle Individual- und Mannschaftswettbewerbe auf Bundesebene mit dem Plastikball durchführen. Mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit der hessischen Spieler auf Bundesebene hat der Leistungssportausschuss beschlossen, die HTTV-Veranstaltungen ebenfalls mit dem Plastikball auszutragen. Da laut ITTF sowohl der Plastik- als auch der Zelluloidball als Spielmaterial zugelassen sind, hat der HTTV, bezogen auf den Mannschaftspielbetrieb, keinen Handlungsspielraum und kann hier keine Festlegung treffen. Wir empfehlen aber den Mannschaften unterhalb der Oberliga, in der kommenden Spielzeit 2014/2015 weiterhin mit dem Zelluloidball zu spielen.

Heiner Spindeler
Ressortleiter Mannschaftsport

31.01.2014 TT-Schnuppermobil in Frohnhausen

TT-Schnuppermobil des HTTV


Tischtennis-Schnuppermobil zu Gast in Frohnhausen
Am 19.02.2014 ist es soweit: Der einzige rollende Geräteraum Deutschlands kommt nach Frohnhausen. Eingeladen und unterstützt von ehrenamtlichen Helfern der TTF öffnet das Schnuppermobil des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ab 8:30 Uhr seine Türen auf dem Schulgelände der Goldbachschule. Zum Vorschein kommt ein Laderaum, der bis obenhin mit Tischtennis Equipment angefüllt ist.
Tischtennis ist in Deutschland ein echter Volkssport: An die 620 000 Aktive spielen in rund 10 000 Vereinen, weitere vier Millionen Deutsche betreiben Tischtennis als Freizeitsport. DTTB Mitarbeiter Alexander Murek, der auch eine B-Trainer-Lizenz besitzt, ist seit 1999 mit dem Schnuppermobil sponsored by Butterfly in Deutschland unterwegs, um seinen Sport vorzustellen: „Der Deutsche Tischtennis-Bund möchte mit seinem Schnuppermobil die ganze Palette des Tischtennissports darbieten, gepaart mit einem hohen Spaßfaktor für alle Alters- und Leistungsklassen."
Und der Spaßfaktor wird mit den Materialien des Schnuppermobils bestimmt nicht zu kurz kommen: Tische, Schläger und Bälle in allen Größen und Formen laden zum Ausprobieren ein. So kann man beispielsweise an einem Mini- oder Midi-Tisch mit Minischlägern versuchen, einen Ball in der Größe eines Tennisballes auf die Spielfläche zu befördern. Für Spieler mit höheren Ambitionen stehen selbstverständlich auch normalgroße Tische für spannende Spiele bereit. Wer an seiner Technik feilen möchte, kann dies an einem Tischtennis-Roboter tun, der die Bälle mit einstellbarer Geschwindigkeit, Rotation und Platzierung punktgenau zuspielt. Für die Kids gibt es noch eine besondere Mitmachaktion: Sie können das Tischtennis-Sportabzeichen an sechs Stationen absolvieren.

21.01.2014 Tischtennis-Dorfmeisterschaften 2014


38. Tischtennis Dorfmeisterschaften in Frohnhausen
(sch/s). In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale sicherte sich die Sachsenstraße durch einen 4:3-Erfolg gegen das Team „Seven Monkeys“ den Titel bei der 38. Auflage der Tischtennis Dorfmeisterschaften in Frohnhausen. Bei den Damen gewannen die „Red Chilis“. Die erstmals ausgespielten Titel im Mixed gingen an Patrizia und Klaus Heiler sowie im Eltern-Kind-Wettbewerb an Michael und Josia Rumpf. „Wir kommen zwar nicht mehr an die Teilnehmerzahlen aus den Anfangsjahren heran, aber durch die neuen Wettbewerbe sind 21 Mannschaften schon eine stolze Zahl“, freute sich der Präsident der ausrichtenden Tischtennisfreunde Frohnhausen Martin Gerhardt. Im Hauptwettbewerb der Herren waren zwölf Dreiermannschaften dabei. Gespielt wurden drei Einzel und ein Doppel. Sollte eine Mannschaft bis dahin noch keine vier Punkte haben, wurden nochmals bis zu maximal drei Einzel gespielt. Gestartet wurde in vier Dreiergruppen, wobei die ersten Beiden die Zwischenrunde erreichten und die vier Gruppenletzten um die Platzierungen neun bis zwölf spielten. Die beiden Ersten der jeweiligen Gruppen traten im Halbfinale gegeneinander an und die beiden Sieger standen im Finale. In der Vorrunde hatten die „Sven Monkeys“ (Alexander Sohn, Klaus Heiler, Torsten Bastian, Björn Nickel und Florian Wolf) noch 4:2 gegen die Sachsenstraße (Steffen Flieger, Michael Müller und Stephan Henrichs) gewonnen. Durch den 4:1-Erfolg der „Seven Monkeys“ gegen das Team „Steinbeißer“ (Hansi Schnirch, Dirk und Peter Habicht) und das 4:0 der Sachsenstraße gegen die Freie Evangelische Gemeinde (Michael Rumpf, Stefan Nix und Andreas Klein) kam es im Finale zur Neuauflage des Duells. Obwohl Alexander Sohn seine imponierende Serie fortsetzte und nach den drei Erfolgen (zwei Einzel und ein Doppel) eine Bilanz von 15:0 erreichte, ging der Titel an die Sachsenstraße. Großen Verdienst hatte Aufschlagskünstler Michael Müller, der zweimal gewann. Je einen Zähler holte Steffen Flieger und bei 3:3 im Entscheidungssatz Stephan Henrichs. Hinter den gemeinsamen Dritten Freie Evangelische Gemeine und „Steinbeißer“ gab es folgende Platzierungen: 5. Die Drei von der Theke, 6. Team Simon Geist, 7. Die Kreativen, 8. Schützenverein, 9. Maschine, 10. Hahnies und Co., 11. Hessenstube und 12. Die vier Fragezeichen.
Die fünf Duos im Eltern-Kind-Turnier spielten jeweils ein Doppel Jeder gegen Jeden. Wie ausgeglichen das Feld war, wird dadurch deutlich, dass keine Begegnung 3:0 endete. Ungeschlagen gewannen Michael und Josia Rumpf. Jeweils 2:2 hatten die beiden Nächstplatzierten, wobei das bessere Satzverhältnis über die Reihenfolge entschied. Mit 9:8 setzten sich Maik und Leon Hahnenstein gegenüber Ralf und Tim-Frederic Hermann (9:9) durch. Gemeinsam auf Rang vier landeten Karen und Len Hees sowie Stefan und Hanna Nix.
In den beiden übrigen Klassen kam es sofort zum Finale. Kerstin Winkel und Irene Römer von den „Red Chilis“ gewannen im Wettbewerb der Damen 3:0 gegen Madeleine Pfeifer und Larissa Bieber (Christliche Gemeinschaft). Im Mixed, in dem zuerst zwei Einzel und dann ein Doppel gespielt wurde, gewannen Patrizia Heiler/Klaus Heiler 2:1 gegen die für den TC Oranien Frohnhausen spielenden Laura Hain, Pierre Waldschmidt und Timo Baus.