TTF Oranien Frohnhausen

28.11.2020

Saison 20/21 als "Einfachrunde"

Auf Grundlage der WO M2 hat der HTTV entschieden, die fehlenden Begegnungen der Vorrunde in der zweiten Hälfte der Saison 2020/2021 auszutragen, damit am Ende der Spielzeit eine sogenannte „Einfachrunde“, in der jede Mannschaft einmal gegen jede andere gespielt hat, abgeschlossen werden kann. Es ist geplant, die restlichen Spiele ab dem 01.03.21 auszutragen.



     


Hier der Link zur HTTV-Seite mit den Erläuterungen zur Einfachrunde:


https://www.httv.de/news/data/2020/12/15/erlaeuterungen-zur-einfachrunde/


     

30.10.2020

Hallenschließung des LDK

Der Lahn-Dill-Kreis hat die Vereine darüber unterrichtet, dass die kreiseigenen Sporthallen
vom 02. November an auf unbestimmte Zeit geschlossen werden.

Wir werden euch informieren, sobald die Hallen wieder geöffnet werden und der Trainingsbetrieb wieder möglich ist.

Euer TTF-Vorstand


     

02.10.2020 Vereinsmeisterschaften


Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften gelang Nils Habicht eine erfolgreiche Titelverteidigung. Er siegte sowohl im Einzel als auch im Doppel.
Auch unter Corona-Regeln nahmen 23 Spieler*innen am Turnier teil. Im Halbfinale setzte sich Nils Habicht mit 3:1 gegen Stefan Hof und Jeremy Grove mit 3:2 gegen Markus Waldschmidt durch.
Im Finale behielt Nils gegen Jeremy mit 3:0 die Oberhand. Bei den traditionell zugelosten Doppeln gewann Nils mit seinem Partner gegen Paul-Ulrich Rabe/Kevin Weis mit 3:1.



     

21.08.2020 Jahreshauptversammlung


Der neu gewählte Vorstand:

1. Vorsitzender: Thimo Hees
2. Vorsitzender: Sascha Scheld
Kassenwart: Lars Eric Schlaf
Jugendwart: Dennis Blöcher
Schriftführer: Markus Waldschmidt
Pressewartin: Fabienne Adam
Gerätewart: Danny Grätke
Beisitzer: Martin Gerhardt, Ute Greeb, Josia Hain, Stefan Hof und Alexander Radünz

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bedankte sich Thimo Hees bei 2 langjährigen Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz für die TTF. Kassenwart Uwe Pfeifer wird nach insgesamt 20 Jahren Vorstandsarbeit (19 Jahre davon als Kassenwart) sein Amt weitergeben ebenso wie Jugendleiter Nils Habicht nach insgesamt 8 Jahren Vorstandsarbeit (6 Jahre davon als Jugendleiter).
HERZLICHEN DANK euch beiden für euren großen Einsatz für die TTF!

Außerdem wurde die neue Vereinssatzung einstimmig verabschiedet. Wer möchte kann die Satzung bei unserem 1. Vorsitzenden anfordern.


     

14.06.2020 Besuch der TT-Schule Zugbrücke Grenzau



„Mit Abstand“ das beste Trainingslager

TTF Jugend zu Besuch bei der Tischtennisschule Grenzau

Am Fronleichnam-Wochenende besuchten zehn Jugendliche und zwei Betreuer der TTF die Tischtennisschule Grenzau zum „XL-Lehrgang“. Das Trainingslager war zunächst für das Himmelfahrt-Wochenende geplant, konnte jedoch aufgrund der Einschränkungen durch die Corona Pandemie nicht zum geplanten Termin stattfinden. Der Verein entschied sich für eine Verschiebung um drei Wochen, um durch mögliche Lockerungen die Veranstaltung durchzuführen. Die Geduld der Teilnehmer lohnte sich. Ende Mai durfte die Tischtennisschule den Betrieb wieder aufnehmen. Somit konnte unter der Beachtung der Hygiene- und Abstandregeln und „mit Abstand“ das Trainingslager absolviert werden.

Auch beim Training standen die Schutzmaßnahmen an vorderster Stelle. Beispielsweise musste jeder Teilnehmer seinen eigenen Satz Bälle verwenden; der freie Zutritt zur Sporthalle war limitiert. Somit konnte leider außerhalb der Trainingseinheiten kein zusätzliches Training stattfinden. Diese Einschränkungen fanden volle Akzeptanz der Teilnehmer und trübten trotzdem weder den Trainingseifer noch den Spaß.

Die Trainingseinheiten wurden speziell auf den Leistungsstand der Gruppe ausgerichtet. Das Trainerteam rund um den Leiter der Tischtennisschule und ehemaligen Bundesligaspieler Anton Stefko suchte angemessene Übungen für jede Einheit aus. Neben intensiver Beinarbeit wurde viel Technik vermittelt, sodass nach dem Abschlusstraining alle Teilnehmer mindestens zwei Verbesserungen nennen konnten, die sie im Verein weiterhin im Blick behalten wollen.

Neben fünf professionellen Trainingseinheiten standen außerdem Wandern, Schwimmen und Bowling auf dem Programm. Alle Teilnehmer erhielten noch eine Urkunde sowie ein T-Shirt der Tischtennisschule. Die durchweg positive Resonanz wird voraussichtlich eine Wiederholung im Jahr 2021 ermöglichen.

-Bericht von Dennis Schlaf-







     

Abbruch der Saison 2019/2020
Hallo TTFreunde,
der DTTB hat mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb der Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Auch der HTTV hat bereits reagiert und die Kriterien für Auf- und Abstieg festgelegt. Den Link zur aktuellen Regelung findet ihr unter dieser Meldung.


Hier die Regelungen des HTTV nach Abbruch der Saison für Auf- und Abstieg:
Entscheidungen des HTTV



     

21./22.02.20: 44. offene TT-Hobbymeisterschaften


Seven Monkeys und TT-Weiber Roth erneut Meister

Erfolgreich den Titel des offenen Tischtennis Dorfmeisters von Frohnhausen verteidigten die Seven Monkeys und die TT-Weiber Roth. Es war eine eindrucksvolle Vorstellung der beiden Teams, die alle ihre Spiele zu Null gewannen. Im Eltern-Kind-Wettbewerb setzte sich das Duo Old Schmetterhand durch. Zu den Titelkämpfen der Tischtennisfreunde Oranien Frohnhausen, die an zwei Tagen veranstaltet wurden, meldeten 13 Herren-, drei Damenmannschaften und 17 Duos im Wettbewerb Eltern-Kind-Turnier.

Gespielt wurde bei den Herren mit Dreiermannschaften, bei den Damen mit Zweier-Teams und im Eltern-Kind-Turnier wurde der Sieger im Doppel ermittelt.
Der Herrenwettbewerb wurde zunächst in vier Vierer-Gruppen ausgetragen. Die Gruppensieger und -zweiten spielten anschließend nochmals in zwei Gruppen die Halbfinalteilnehmer aus. Über Kreuz wurden dann die Endspiel-Teilnehmer ermittelt.Für die Halbfinals qualifizierten sich die Titelverteidiger Seven Monkeys (Alexander Sohn, Alexander Lückoff und Emanuel Hübler), der Sieger des Jahres 2018 Top-Spin (Reiner Gemmer, Ulrich Theis, Christopher Theis und Stefan Hönig) sowie Sachsenstraße A (Michael Müller, Stefan und Alexander Henrichs) und Seven Monkeys II (Klaus Heiler, Frank Ohlenburger und Björn Nickel).
Beide Vorschlussrunden-Begegnungen waren eine klare Sache. Sowohl Seven Monkeys gegen Sachsenstraße A als auch Top-Spin gegen Seven Monkeys II gewannen ihre Spiele 4:0. Das Endspiel stand ganz im Zeichen der Seven Monkeys mit dem aus dem 8500 km angereisten Emanuel Hübler, der in Housten/Texas wohnt. Nach dem Alexander Sohn 3:1 gegen Reiner Gemmer gewann, gelang Alexander Lückoff durch den Erfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen Ulrich Theis die Vorentscheidung. Der Rest war für die Seven Monkeys eine klare Sache.
Knapper, als es das Ergebnis aussagt, war der 4:0-Erfolg der Sachsenstraße gegen die Seven Monkeys II im Spiel um Platz drei. Spannung im Wettbewerb um die „goldene Ananas“ in dem die Dritt- und Viertplatzierten der Vorrunde starteten. Am Ende lagen Schlechtschmetterfront II (Katrin Klingelhöfer, Karl-Heinz Welch, Klaus Muhberg und Sören Orth) und WeV.auch (Marcel Pfeifer, Lukas Bastian und Julius Schmidt) gleichauf, wobei der direkte Vergleich zugunsten von Schlechtschmetterfront entschied.




Die Damenteams spielten Jede gegen Jede. Hier setzten sich, wie im Vorjahr, die Tischtennis-Weiber Roth, Katrin Klingelhöfer und Lena Pohlner, jeweils mit 3:0 gegen die Christliche Gemeinschaft, mit Madeleine Pfeifer, Larissa Greeb und Alisa Reeh, sowie Die Wundertüte (Judith Waldschmidt, Perrine Schröder und Anne Waldschmidt) durch. Da sich die Christliche Gemeinschaft Rang zwei erspielte, gab es die gleiche Reihenfolge in der Platzierung wie vor zwölf Monaten.




Die 17 Doppel im Eltern-Kind-Turnier starteten in vier Gruppen. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Hauptrunde, während die übrigen in der Trostrunde an die Tische gingen. Nach sehenswerten Ballwechseln gewannen Old Schmetterhand (Jonas und Alexander Lückoff). Rang zwei ging an die TT-Tiger (Taina und Tobias Müller). Gemeinsam auf Platz drei landete der 1. FC Top-Spin (Levi und Alexander Sohn) sowie Hanni&Manni (Emilia und Klaus Heiler). Den ersten Platz im Feld der neun Trostrundenmannschaften erspielten sich die Unglaublichen Zwei.
Zum Abschluss der Veranstaltung stellte der Präsident der TTF Frohnhausen, Thimo Hees, heraus auch im kommenden Jahr, wenn die Tischtennisfreunde ihr 50-jähriges Jubiläum feiern, erneut an Fasching die Dorfmeisterschaften auszutragen. Dabei soll versucht werden, aus anderen Städten und Gemeinden Mannschaften zur Teilnahme zu animieren.
- Bericht und Fotos: Rolf Schäfer-





     

15.02.2020 Bezirkspokalspiele Jugend


Unsere Mädchen-Mannschaft trat Tischtennisbezirkspokalspielen der Jugend in Königstein in der Besetzung Joyce Mia Brandes, Hannah Roßmann und Mia-Sophie Schlaf an. Sie hatten sich durch den Gewinn des Kreispokals für die Endrunde auf Bezirksebene qualifiziert.

Im 1. Spiel des Tages ging es gegen die SG Wambach direkt um den Einzug in das Finale. Mia-Sophie Schlaf und Joyce Mia Brandes konnten für die TTF das 2:1 erspielen und das Doppel Schlaf/Roßmann auf 3:1 erhöhen. Es fehlte nur noch ein Punkt zum Finaleinzug, aber die Wambacher gaben nicht so einfach auf und konnten auf 3:3 ausgleichen. Jetzt war es an Hannah Roßmann im Entscheidungsspiel die Nerven zu behalten und Sie holte den entscheidenen Punkt zum 4:3 für die Frohnhäuser.... F I N A L E

Im Endspiel trafen die Frohnhäuser auf die Mannschaft der TSG Niederhofheim. Hier gelang Mia-Sophie Schlaf noch der Ausgleich zum 1:1, aber es blieb bei diesem Punktgewinn.

Die Mädchen können mehr als stolz auf sich sein und den 2. Platz im Bezirk feiern. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!



     

01.02.2020 Kreisjahrgangsmeisterschaften


Die Kreisjahrgangsmeisterschaft war ein großer Erfolg.

Mit einer sehr hohen Beteiligung von 47 Kindern gingen wir am Samstag, den 01.02.20 in der Goldbachhalle an die Auslosung der diesjährigen Kreisjahrgangsmeisterschaften. Startberechtig waren alle Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 und jünger, die eine offizielle Spielberechtigung für einen Tischtennisverein in LDK besitzen. Allein durch Ihre Teilnahme haben sie alle das Startrecht für die Bezirksjahrgangsmeisterschaften am 28. März 2020 im Rheingau-Kreis gesichert.




In der Altersklasse I Mädchen (Jahrgang 2008) belegte Ellen Klein den 2. Platz und in der Altersklasse I Jungen (Jahrgang 2008) Joel-Leon Weis den 3. Platz.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


     

 

Letzte Änderung am Dienstag, 22. Dezember 2020 um 13:41:53 Uhr.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken